Wenn um 4:45 Uhr der Wecker klingelt – Die Sucht nach Leben!

4Uhr45

So ein(e) Läufer(in) hat ja auch ein Leben zwischen den Läufen. Es gibt ein Soziales Umfeld, eine Arbeit, mit der er oder sie das Geld für neue Laufschuhe und für die Startgebühren verdient. Und meistens gibt es auch noch eine Familie. Das alles führt dazu, dass der Tag oft zu wenig Stunden hat. Vorallem, wenn denn auch noch gegessen und geschlafen werden soll.

Und jetzt stellen Unbeteiligte die Frage: „Ich hab gehört, Du läufst um 5 Uhr früh … Das ist doch nicht gesund …“.

Grübel, grübel, „Was meint er nur damit?“ – „Kann es sein, dass er gesund mit gesellschaftlichen Normen verwechselt?“

UND OB ES GESUND IST! 🙂

Und Ja ein Läufer kann sich den Normen nicht unterwerfen. Laufen braucht Zeit. Es ist nicht nur für die Gelenke und für die Muskeln da. Laufen ist für die Seele da und darum nochmal:

UND OB ES GESUND IST! 🙂

Morgenluft schnuppern und zwar literweise; Die müden Knochen zurechtruckeln; Frisches Blut produzieren; Gedanken fertig meditieren; Aggressionen heraus zwischensprinten; Zeit haben zum Pläne machen; Achtsamkeit trainieren; …

Und wer es ausprobiert hat – findet wahrscheinlich nur eine Nebenwirkung, die vielleicht als Sucht ausgelegt werden kann:

Die Sucht nach Leben! 😉

Ich wünsch Dir alles Gute …
… und weiter geht’s nach der : “Laufpause!”

Bis zum nächsten Mal! Dein Hans [ ツ ]

Ich wünsch Dir das Beste ... Bis zum nächsten Mal! Dein Hans [ ツ ]

7 Gedanken zu „Wenn um 4:45 Uhr der Wecker klingelt – Die Sucht nach Leben!“

  1. 4:45 ist zugegebenermaßen schon ein wenig sehr früh, aber die die solche Fragen stellen – von wegen gesund und so – die werden es sowieso nie verstehen, was uns bewegt, auch mal früher als andere aus den Federn zu steigen und unsere Runden zu drehen – ich verstehe dich bestens ! 😉

    1. Danke dafür 🙂 Um fair zu sein, muss ich sagen, dass ich mich in einem läuferfreundlichen Umfeld belebe und bewege. Und manchmal ist auch der erste Schritt aus dem Bett echt schwer. Aber der Mensch ist ein Gewohnheitstier und einmal die gute Morgenluft geschnuppert will er nur noch mehr … 🙂

  2. Ja ja das alte Leid mit den Gesellschaftlichen Normen. Das nicht verstehen werden der Normalos… na ja ich glaube oft WIR sind die Normalos die das Leben leben und nicht die anderen.
    Mach weiter so

    LG
    Marco

    1. Hallo Marco,

      ja wir sind die Normalos und trotzdem gilt wahrscheinlich der alte Spruch: „Jeder spinnt auf seine Weise, der eine laut der andere leise“ 🙂

      Viele Grüße,
      Johannes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.