Glücklich und zufrieden – Warum nicht?

Idylle

Jahresanfang … Ende des Weihnachtsurlaubs … kein Schnee … die letzten Raketentrümmer sind weggeräumt … die Sternsinger ziehen durch die Straßen … die schönste Zeit zum Laufen 🙂 … Und dann für eine Pause! Und das ist dann die schönste Zeit für Knobelspiele oder im Internet zu surfen.

Gerade um den Jahreswechsel häufen sich die Blog-Posts mit Resümees zum Alten Jahr oder zu den großen Zielen für das neue Jahr. Es wirkt alles sehr technisch. Einige berichten auch vom großen Traum, der jetzt in Erfüllung gehen soll.

Ein paar wenige haben ein Fazit gezogen, das gegenüber all der Zeitziele oder Körpergewichtsziele oder Streckenziele zusätzlich noch Glanz hat.

Hier ein Beispiel: „Ich bin ein glücklicher und zufriedener Mensch!” (diro-online.com)

Es ist doch wunderschön, wenn ein Mensch sich das in aller Öffentlichkeit sagen traut. Und ich kann mich dem nur anschließen! Wenn ich es mir genau Überlege, ist es das einzige Fazit, das meiner Meinung nach gelten darf. Den Tag mit ein paar Highlights bestücken, so dass am Abend dieses Fazit steht ist sicher nicht schwer. Und wenn man sich nur am Ende des Tages selber eine kleine Freude macht. Und das über das Jahr verteilt mündet natürlich in Zufriedenheit.

Ich gebe zu, Läufer haben es da ein wenig einfacher als andere weil hier die Chemie gut unterstützt 😉 (Wieder ein Grund zu laufen!!!)

Ich will diese Erkenntnis zu Glück und Freude auch nicht auf den Wechsel von einem 31. Dezember auf einen 1. Januar beschränken. Schließlich ist jeden Tag irgendwie ein Jahr zu Ende und toll ist es, wenn das Fazit jeden Tag lautet: „Ich bin ein glücklicher und zufriedener Mensch!“

Mein Wunsch an Alle: „2013 mal Glück und Freude“ … und nich nachlassen dabei 😉

Ich wünsch Dir alles Gute …
… und weiter geht’s nach der : “Laufpause!”

Bis zum nächsten Mal! Dein Hans [ ツ ]

Ich wünsch Dir das Beste ... Bis zum nächsten Mal! Dein Hans [ ツ ]

2 Gedanken zu „Glücklich und zufrieden – Warum nicht?“

  1. Kann dir da nur voll und ganz zustimmen. Alles an einem Tag festmachen ist nicht so realistisch, aber andererseits brauchen viele halt einen Stichtag, da von heute auf morgen auch nicht das Beste für viele ist 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.