25 gute Gründe auch am frühen Samstag Morgen bei Nieselregen Laufen zu gehen

25 gute Gründe, auch am frühen Samstag Morgen, bei Nieselregen, Laufen zu gehen …

 

Obwohl die Wohnsituation in unseren Breiten extrem komfortabel ist, fühlt sich das Bett in den frühen Morgenstunden eines Novembers doch sehr viel anziehender an, als in den Sommermonaten. Welche guten Gründe kann es geben, trotzdem aufzustehen?

Was kann mich in den Nieselregen treiben, so dass ich vorher schon weiß, dass ich nachher sage:

Das war wirklich ein schöner Lauf … 

Am Ende des Herbstes kommt jeder ins Grübeln. Die Frage nach dem Sinn ist in und um jeden … auch wenn er den Rest des Jahres noch so schwärmt, wie schön denn ein Morgenlauf ist, und wie gut er tut.

Mal schaun, was Google dazu sagt.

Auf meine Suchanfrage gründe früh morgens laufen zu gehen ergeben sich doch einige interessante Dinge.

Um eines gleich hier zu sagen. Solche Suchen mit anschließendem Internetsurfen bringen gar nichts, um asap Motivation zu tanken. Bis man hier ein überzeugendes Argument gefunden hat … ist der Slot für den Morgenlauf rum und gelaufen ist NIX! Also siehst Du hier das Rechercheergebnis vom Nachmittag als der Lauf schon wunderbar war 😉

 

1. Die Motivationsprofis

Gleich als erstes Ergebnis finden wir ein paar Ratschläge von beyourbest:

Etwas Bewegung am frühen Morgen schafft ein Guthaben, von dem Du oft noch den ganzen Tag zehren kannst.

Ja da haben sie recht. Und wenn ich mit verschlafenen Augen in den Nieselregen schaue wünsche ich mir noch etwas mehr …

 

2. Gute Laune Explosion

Auf den GMX Gesundheitsseiten finden sich neben dem hübschen Aufmacherbild dann schon ein paar Argumente die überzeugen:

Weil’s gute Laune macht … 

und vor allem:

Laufen macht sexy

Ok das hilft schon mal weiter 🙂

 

 3. Morgens-Joggen als Mission

Und dann gibt es noch die Spezialisten von Morgens-Joggen.de

Sie erklären, wie man in kleinen Schritten zum Morgenläufer wird.

 

Ich will aber 25 Gründe!!!

Google brachte mir zwar ungefähr 13.500.000 Ergebnisse aber allein die Tatsache, dass sich die Suchmaschine gerade mal 0,45 Sekunden mit meinem Problem beschäftigt hat, gibt mir das Gefühl, das ich diese Gründe nicht im Außen finden kann, wenn mein Inneres nach dem Kuschelbett lechzt.

Jetzt  wird es ein wenig Trickreich. Die Gründe, die ich jetzt nenne, konnte ich erst erkennen, als ich sie schon erfahren habe. Um daraus wirklich eine Motivation zu erzeugen braucht man entweder eine Zeitmaschine oder die Angewohnheit, vermutlich unangenehme Dinge einfach mal zu tun und später zu entscheiden, wie es war.

 

Die 25 Bilder sind entstanden beim

Einfach mal tun

 

 

Und hier sind 25 gute Gründe auch am führen Samstag Morgen bei Nieselregen Laufen zu gehen …

  1. Der trübe Himmel lädt zum Nachdenken ein und in der Einsamkeit auf den Feldern stört keiner dabei.
  2. Es gibt Wege, auch wenn der Matsch es nicht vermuten lässt. Trüffelschweine finden die Kostbarkeiten immer nach dem sie sich dreckig gemacht haben.
  3. Weil nur dann eine Brücke durch das Nass über das Nass führt.
  4. Einem Fisch wäre es zu trocken. Darum ist es ein Wetter für Läufer
  5. Feuchte Luft – Gut für die Lunge.
  6. Endlich sieht man durch die Blätterdächer den Himmel – Nicht so wie im Sommer.
  7. Die Natur bereitet sich auf den Schlaf vor. Einer muss ja wachen.
  8. Als Einsamer fällt man Einsamen eher auf.
  9. Der Wohnraum in den Hütten und Höhlen wird neu vergeben.
  10. Die Sicht ist getrübt und das Weite ist noch weiter weg.
  11. Das Bild des letzten Sommers setzt sich in die Zukunft. Planung ist jetzt möglich.
  12. Ganz neue Wesen findet man nur jetzt.
  13. Farbnuancen werden besser sichtbar, wenn es nicht so viele Farben gibt.
  14. An allen Ecken stehen Vorbilder.
  15. Einfaches Menschenwerk bekommt einen neuen Wert.
  16. Was nahe zu sehen ist lässt sich jetzt gut fokussieren.
  17. Neue Türen werden sichtbar.
  18. Altes wird wieder verwertet.
  19. Eingenwachsenes wird sichtbar.
  20. Wege werden frei.
  21. Im langsamen Trab ergeben sich neue Wege.
  22. Wege und Nicht-Wege verschwimmen.
  23. Ufer geben den Blick frei.
  24. Die Stärke von Vergangenem wird sichtbar.
  25. Perlen am Weg weisen den Weg zu einem neuen Weg.

 

Wahrscheinlich finden sich hier noch 25 Gründe, vielleicht auch Hunderte oder Tausende. Und sie sind so verschieden, wie die Läufer selber, die diese Gründe haben.

Ich wünsche allen wunderbare Läufe, so wie sie nur im Herbst möglich sind!

 

Ich wünsch Dir das Beste ... Bis zum nächsten Mal! Dein Hans [ ツ ]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.